Aktueller Stand: August 2016

Zwei Jahre nach dem Charity-Lauf für das Projekt Paiva in 2014 ist es wunderbar, wieder nach Brasilien zurückzukommen und die tollen Resultate zu sehen. Den ganzen Prozess sowie die neusten Entwicklungen findet ihr auf dieser Seite.

Ausgangslage

"Casa do Leite" ist der Name des Gebäudes, indem der grösste Teil der Projektarbeit Paiva stattfindet: Hier werden Kurse gegeben, die jungen und alten Menschen eine Tätigkeit beibringen, mit deren Hilfe sie sich ein selbständiges Einkommen erwerben sollen, oder ihnen den Einstieg in die Berufswelt erleichtern soll. Hier werden Familien betreut und jungen Mädchen während einer Schwangerschaft begleitet.

Ursprünglich bestand das Haus hauptsächlich aus einer grossen Halle ohne grossartige Infrastruktur, was das Abhalten der Kurse ziemlich beeinträchtigte. Dank den grosszügigen Spenden sieht das nun zum Glück schon ganz anders aus!

Renovierungsarbeiten

2015 haben die Renovierungsarbeiten begonnen: Im "Casa do Leite" sollen Räumlichkeiten entstehen, die professionelle Kurse ermöglichen. Ausserdem soll das Gebäude behindertengerecht werden und mit dem nötigen Material für die Kurse ausgestattet werden.

Resultate

Die "Casa do Leite" ist erfolgreich renoviert und in verschiedene Räume unterteilt worden, was verschiedene Kurse zur gleichen Zeit ermöglicht und deren Qualität stark verbessert:

Ein Raum wurde mit professionellem Friseurmaterial ausgestattet, in dem nun jede Woche Friseurkurse gehalten werden. 

Die Renovierung im Informatikraum war besonders wichtig: Alles ist jetzt sauber abgesichert und bereit für Informatikkurse, die den Einstieg in die Berufswelt erheblich erleichtern sollen.

Im Hauptraum werden weiterhin Manikür- und Artesanatkurse gegeben, sowie die Familien- und Schwangerschaftsbetreuung gehalten. 

In der kleinen Küche finden nach wie vor die Kochkurse statt.

Ein kleines Büro entstand ebenfalls: dank diesem wird die Amdministration erleichtert. Und mit den neuen Badzimmern ist die "Casa do Leite" nun auch behindertengerecht.  

 

Einblick in die Kurse

Aussichten

Dank Paiva und der tollen Unterstützung der Desperate Housewives und deren grosszügigen Spender hatten nun schon einige Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit, an Ausbildungskursen teilzunehmen, ein Arbeitszertifikat und das Anfangsmaterial zu erhalten. Somit wurde ihnen der Start in die zukünftige Arbeit und den eigene Erwerb stark erleichtert. Die Familien können seit der Umstrukturierung Paivas deutlich besser betreut werden und den Mädchen in Schwangerschaft kann auch zukünftig eine Stütze geboten werden. Ziel ist es, auch weiterhin viele Menschen auf diese Art zu begleiten. Wir wünschen Paiva und Bauru alles Gute dabei!

Wir sagen Danke!

Danke! Obrigado!